Leckerste Fail aller Zeiten

 

Mediterran gefüllte Hacksteaks mit einem kleinen FAIL! Trotzdem mega lecker geworden 😊

Ich habe mich diesmal an gefüllten Hacksteaks versucht und muss sagen, dass es auf der einen Seite gelungen und auf der anderen Seite ein FAIL geworden ist. Leider sind mir die Hacksteaks beim Braten aufgegangen und etwas ausgelaufen. Dem Geschmack hat das nicht wirklich geschadet und ich war sehr begeistert vom Geschmack.

Zutaten:

Gewürzmischung:
2 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
1 TL schwarzen Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Chiliflocken
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Paprika rosenscharf

Feta Creme:
250g Feta
250g Frischkäse
1 EL Oliven Öl
1 TL von unserer Gewürzmischung
2 TL Schnittlauch

Hackfleisch:
500g Rinderhack
1 halbe rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2-3 TL Schnittlauch
den Rest unserer Gewürzmischung

Zubereitung:


Eigentlich ist die Zubereitung recht einfach. Als erstes mischen wir uns die Füllung an in dem wir in eine Schüssel den Feta und den Frischkäse geben. Dafür scheiden wir den Feta etwas in grobe Stücke da er sich dann besser mit dem Frischkäse vermengen lässt. Wenn wir jetzt beides in einer Schüssel haben vermengen wir beides am besten mit einer Gabel da man mit dieser den Feta noch etwas klein drücken kann. Am Ende sollte eine gleichmäßige Masse rauskommen. Nun können wir auch schon den Schnittlauch, die Gewürze und das Oliven Öl dazugeben und alles nochmal gut verrühren.
Jetzt lassen wir die Creme noch etwas ziehen und kümmern uns um das Hackfleisch. Für das Hackfleisch brauchen wir noch eine halbe rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe, die wir beide möglichst klein hacken schneiden. Wenn beides geschnitten ist können wir diese auch schon direkt zum Hackfleisch geben. Jetzt kommt noch der Schnittlauch und die Gewürze hinzu und dann müssen wir das Hackfleisch mit allen Zutaten gut vermengen. Knetet das Hackfleisch so lange bis es anfängt Fäden zu ziehen. Damit sollte man später eine bessere Bindung haben da wir die Hacksteaks füllen wollen. Jetzt können wir aus dem Hackfleisch vier gleichgroße Kugeln formen. Jetzt nehmt ihr euch am besten vier kleine Stücke Backpapier auf denen wir dann das Hackfleisch zu Patty formen. Versucht alle vier Hackfleisch Patty oder Steaks möglichst gleichgroß zu machen und auch möglichst dünn. Wenn ihr alle vier fertig habt könnt ihr nun auf zwei von den Hacksteaks jeweils ca. 1 ½ EL von der Feta Creme machen. Die verteilt ihr so das am Rand ein ca. 1 cm breiter Streifen frei bleibt.
Nun legen wir die Zweite Seite des Hacksteaks obendrauf und verschließen am Rand so gut wie es geht in dem wir das Hackfleisch zusammendrücken. Leider hat das in meinem Fall nicht ganz so funktioniert, wie es sollte. Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch besser wird!
Nun sind unsere Hacksteaks fertig für den Grill. Wir haben die Gussplatte gut vorgeheizt, um direkt eine schöne Kruste auf unser Hacksteak zu zaubern. Wir grillen jetzt beide Seiten des Hacksteaks für gut 4-5 Minuten an bis wir auf beiden Seiten eine schöne Kruste haben. Dann stellen wir die direkte Hitze unter den Hacksteaks aus und lassen die beiden mit indirekter mittlerer Hitze bis zu einer KT von gut 85 Grad garziehen. Während die Steaks noch schön langsam garziehen schneiden wir die zweite Hälfte der Zwiebel in dünne Ringe die wir dann später als Deko benutzen.
Wenn die Hacksteaks die gewünschte KT erreicht haben nehmen wir sie vom Grill und richten Sie mit den Zwiebeln an. Ich hoffe, dass eure Variante etwas besser gehalten hat als meine, obwohl ich sagen muss, dass die etwas angebackene Creme auch sehr lecker war 😊!
Jetzt heißt es nur noch probieren und genießen!

Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über ein Feedback.
Schaut auch mal auf Instagram vorbei! Dort findet Ihr aktuelle Bilder und auch manchmal auch Ideen, die es hier nicht gibt 🙂

Eurer Marcus von BBQ Culture